Zum Inhalt springen

Andreas Rahm, Daniel Schäffner und Thomas Wansch: Hohe Impfbereitschaft bei Mitarbeitenden in den Pflegeeinrichtungen

Die drei Abgeordneten im rheinland-pfälzischen Landtag Andreas Rahm, Daniel Schäffner und Thomas Wansch (alle SPD) freuen sich über die hohe Impfquote der Beschäftigten in den Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe. Wie die Abgeordneten mitteilen, liegt der Anteil der vollständig geimpften bzw. genesenen Beschäftigten in den Pflegeeinrichtungen in der Stadt sowie im Landkreis Kaiserslautern bei etwa 93,5 Prozent. Bundesweit liegt Rheinland-Pfalz mit seiner Impfquote von gut 92 Prozent damit in der Spitzengruppe aller Bundesländer: „Für das hohe Verantwortungsbewusstsein und die unschätzbare intensive Arbeit, die die Pflegenden in den Alten- und Pflegeheimen leisten, möchte wir uns als rheinland-pfälzische Abgeordnete ganz herzlich bedanken“, so betonen alle.

Rheinland-Pfalz war eines der ersten Bundesländer, das den Impfstatus von Mitarbeitenden sowie Bewohnerinnen und Bewohnern in den Einrichtungen vor Ort verpflichtend abgefragt hat. Der vollständige Impfschutz der Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen liegt bei rund 95 Prozent. Abschließend ergänzen die Abgeordneten: „Jede Impfung eines Mitarbeitenden in den Alten- und Pflegeheimen erhört signifikant den Schutz von hochbetagten Menschen. Die einrichtungsbezogene Impfpflicht kann hierzu einen entscheidenden Beitrag leisten. Vor diesem Hintergrund sind die Äußerungen der Union zur möglichen Aussetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht sehr irritierend.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.